Header © Hexe Sirans Wicca und Magie Welt
Numerlogie:

Die Nummerologie beruht auf dem Glauben, dass Zahlen, in erster Linie die Grundzahlen von 1 bis 9, Leben und Persönlichkeit eines Menschen beeinflussen können. Zu jedem Menschen gehören Zahlen. Sie lassen sich zum einen aus dem Geburtsdatum und zum anderen aus dem Namen ableiten. Jedes Nummerologische System geht von den Grundzahlen von 1 bis 9 aus.

Die Geburtszahlen:

Diese Zahl ist die wichtigste eines Menschen. Man erhält sie wenn man das Geburtsdatum zusammenzählt.

Die Namenszahlen:

Man errechnet die Namenszahl, indem man die einzelnen Buchstaben in Zahlen umwandelt.

Edelsteine:

Aus der Magie sind Edelsteine nicht wegzudenken. Den Sternzeichen sind Edelsteine genauso zugeordnet wie auch den Göttern. Zum Beispiel ist dem Jupiter der Amethyst und der rote Jaspis, dem Mond der Mondstein, dem Merkur der Opal und der Venus der Granat oder auch der Rubin zugeordnet.

Wir können mit Edelsteinen Rituale zelebrieren, um die kosmische Kräfte zu verstärken und zu zentrieren.

Kräuter:

Kräuter werden in der Magie, sowie zur Heilung angewendet.

Wahrsagen:

Wahrsagen oder die Devination dient dem Voraussagen kommender Ereignisse oder der Einsicht in gegenwärtige Sachverhalte.

Wahrsagen kann man in verschiedenen Formen: Runen, Kristallkugel, Tarotkarten, Baumorakel, Spiegel und Wasser, Handlesen und Rauch.

Die einfachste Form ist die Vorhersage durch Runen oder Tarotkarten. Hier haben wir die Möglichkeit in verschiedenen Büchern nachzuschlagen und die Deutung der Karten und Runen vorzunehmen. Natürlich benötigen wir auch hier ein bisschen Fingerspitzengefühl und Intuition.

Tarotkarten:

Es gibt hier verschiedene Legesysteme und auch verschiedene Tarotkarten. Unser heute bekannten Spielkarten mit dem wir schon als Kinder spielten entstand aus dem Tarot. Die Tradition des Tarotorakels reicht weit zurück.

Baumorakel:

Zuerst muss allerdings von den verwendeten Bäumen jeweils ein ca. 2 cm langes, einigermaßen gerades Ästchen gesucht werden. Auf dieses Ästchen werden dann die Schlüsselbegriffe deren Eigenschaft wir den Bäumen zuordnen eingeritzt. Die Aufbewahrung der Ästchen sollte in einer Schachtel oder einem Becher sein.

Um das Orakel zu befragen, schüttelt die Schachtel und denken intensiv an unser Anliegen, fühlt ihr euch dann bereit, werft die Stäbchen aus der Schachtel mit geschlossenen Augen auf ein Tuch. Stäbchen die sehr weit von Euch wegliegen, oder in der Schachtel verblieben sind, haben nur weitläufig oder gar nicht mit dem Anliegen/Problem zu tun. Stäbchen die sehr nahe bei euch liegen, betreffen das Problem/Anliegen am meisten. Stäbchen die von Euch wegdeuten behindern Euch in der Lösung und sind der hindernde Faktor, Stäbchen die zu euch zeigen, sind die Faktoren die Euch helfen.

Runen:

Runen sind genauso anzuwenden wie die Stäbchen, schütteln und werfen und dann die Deutung beginnen.

Handlesen:

Handlesen erstreckt sich auf das Wissen über die in die Hand gezeichneten Linien.


Pentagramm Linie