Header © Hexe Sirans Wicca und Magie Welt

Log Runen

Die Runen Steine in der Magie


Runen sind germanische Schriftzeichen, die etwa um den Beginn unserer christlichen Zeitrechnung, aus Alphabeten der Mittelmeersprachen und aus älteren germanischen Symbolzeichen gebildet wurden. Die Herkunft der Runen liegt immer noch im Dunkel der Geschichte, aber in der Magie gewannen sie immer mehr an Bedeutung und sie werden von sehr vielen Magier angewendet. Die Runen Steine werden oftmals in einem Säckchen gemischt und dann daraus gezogen.

Aber es gibt noch sehr viele andere Arten, um Runen zu deuten.

Die Befragung der Runen

Wie bereits geschrieben, gibt es viele Varianten um die Runen zu deuten. Es gibt Runengedichte und Runenalphabete in verschiedenen Größen und mit unterschiedlich vielen Runen Steine.

Ich stelle Dir als Beispiel zwei verbreitete Befragungsweisen vor. Während der Befragung ist es wichtig, die Runensteine genau an den Platz zu legen, für den sie gezogen wurden. Falls beim Ziehen das Runensymbol nach unten zeigt, drehe es einfach um. Die Runensteine werden stets von rechts nach links gelegt.

Die Befragung des Odins

Diese Befragung dient der Erhellung einer Situation, in der Du dich gerade befindest. Nimm Dir einen Moment Zeit, um dich ganz in diesen Moment und Deiner Situation einzufühlen. Lasse Dir alle Gedanken und Gefühle aufkommen. Dann ziehe nun eine Rune aus dem Beutel, die Bedeutung der Rune wird Dir Erklärung und Einsicht in Deine momentane Situation vermitteln.

Die Befragung der Drei

Ziehe nun nacheinander drei Runensteine aus dem Beutel, nun lege die Runen von rechts nach links vor Dich hin.
Runenstein Beispiel 1
1
Runenstein Beispiel 2
2
Runenstein Beispiel 3
3

Die erste Rune bezieht sich auf Deine gegenwürtige Situation.

Die zweite Rune erhellt Dir Deine persönliche Herausforderung in dieser Situation und zeigt die Einstellung, die Du gegenüber der Situation einnehmen solltest.

Die dritte Rune weist auf mögliche Klärung und Entwicklung hin, die sich ergibt, wenn Du die obige Einstellung annimmst und danach handelst.