Header © Hexe Sirans Wicca und Magie Welt

Mond

Ist der Mond, der Wegweiser in der Magie?


Voller Mond:

Erhöht die übersinnliche Wahrnehmung und ist die richtige Zeit für Anrufungen der Mondgöttin, Fruchtbarkeits - Rituale und Zauber, die übersinnliche Fähigkeiten und prophetische Träume fördern.

Abnehmender Mond:

Die Zeit vom Vollmond durch das letzte Quartal zum Neumond ist optimal für destruktive Magie, negative Beschwörungen sowie Zauber, Flüche, Verhexungen und Unglück zu beseitigen, um schlechte Beziehungen zu beenden, Liebeszauber und Aphrodisiaka aufzuheben, schlechte Gewohnheiten zu durchbrechen und um Fieber, Schmerzen und Krankheiten zu lindern.

Jeder Wochentag und jede Stunde wird von einem bestimmten Planeten regiert!

Eine Vielzahl von Hexen aus aller Welt nutzen diese alte Weisheit. Wenn sie einen bestimmten Wunsch auf magischen Weg (z. B. durch Ritual, Gebet, Imaginationsarbeit) verwirklichen wollen, prüfen sie zunächst, welches planetarische Prinzip ihrem Wunsch analog ist.

Einflußbereiche: Frauen, Zyklen, Geburt, Zeugung, Inspiration, Empfindungen, Fruchtbarkeit, das Meer und die Gezeiten, Regen, Intuition, Geheimnisse, mediale Fähigkeiten.

Element: Wasser.

Neumond oder zunehmender Mond - die Jungfrau, Geburt und Initiation, Jungfräulichkeit, Anfänge, die Jagd.

Vollmond - die Mutter, Wachstum, Erfüllung, Sexualität, Reifung, Ernährung, Liebe.

Abnehmender oder unsichtbarer Mond - die Greisin, die Frau in der Menopause, Alter, tiefe Geheimnisse, Weisheit, Wahrsagerei, Prophezeiung, Tod und Auferstehung, Beendigung.

Tierkreiszeichen Krebs:

Göttinnen: Artemis, Brigid, Brizo, Ceridwen, Diana, Hathor, Isis, Hekate, Levanah, Luna, Mari, Nimuè, Pasiphaè, Phoebe, Selene, Anna.

Zunehmender Mond - Artemis, Nimuè. / Vollmond - Diana, Mari. / Abnehmender Mond - Hekate, Anna.
Götter: Atlas, Khonsu, Sin.



Aktuelle Mondphase: