Header © Hexe Sirans Wicca und Magie Welt

Logo Pentagramm

So werde ich eine Wicca Hexe


Manche kommen zur Hexenkunst, weil sie in einer Hexenfamilie geboren und in einer lang bestehenden Familientradition erzogen wurden. Andere durch Eltern, die Anhänger einer der wiederbelebten Strömungen der Hexenkunst sind.

Viele kommen zur Hexenkunst, weil sie psychische und mystische Erfahrungen gehabt haben. Oft kommen sie aus anderen Religionen oder gehörten überhaupt keiner Religion an. Es gibt aber auch solche die seit ihrer frühsten Kindheit das Gefühl haben, daß sie anders sind.

Wieder andere entdecken durch zufälligen Kontakt mit jemandem der Wicca-Anhänger ist, oder das Interesse wird durch ein bestimmtes Buch, einen Zeitungsartikel oder einer Fernsehsendung geweckt.

Auf welchen Wegen und Umwegen die Menschen auch zum Wicca kommen, sie haben endlich das Gefühl zu Hause angekommen zu sein. Oft haben sie ein Deja Vù Gefühl, wenn sie über ein Ritual lesen oder zum ersten mal daran teilnehmen. Und das Erlernen ist für sie in Wirklichkeit nur ein Wiederaufleben, dass tief innerlich verborgen war.

Wenn Du Interesse an Wicca hast, dann solltest Du am besten erst einige Bücher über die Kunst lesen, oder du kannst dir eine Zeitschrift über Hexerei kaufen. So kannst du dich Entscheidung, ob für dich Wicca etwas ist, oder nicht.

Viele Hexen bestreiten ihrem Weg alleine. Sie leben im einklang in der Gemeinschaft mit der Natur, ihren Wäldern und Fluren und arbeiten auf die Art und Weise der weisen Frau, oder des schwarzen Mannes. Sie suchen sich oft einen Lehrer, der sie in die Kunst einweist, aber sie möchten sich nicht unbedingt einem Coven anschließen. Für diejenigen, die sich zu diesem Weg entschließen, empfehle ich die Bücher von Vivianne Crowley, Starhawk, Zuzanna Budapest, Marian Green und Rae Beth.

Die jenigen, die sich jedoch lieber einem Coven anschließen möchten müssen damit rechnen, daß sie sehr viel Ausdauer brauchen. Wicca ist keine Missionsreligion und betreibt auch keine Bekehrung! Es ist sehr viel schwieriger, eine Wicca-Gruppe zu finden, als sich an eine andere Religion zu wenden. Eben so wenig haben Hexen öffentliche Tempel. Aber wie auch immer, Hexen glauben, daß jeder, der aufrichtig Annüherung zur Hexenkunst sucht, von den richtigen Quellen angezogen wird.

Der Wicca-Weg ist hart. Ungeachtet der Dinge, die Du vielleicht irgendwo gelesen hast, verschafft Wicca kein Mittel um magische Macht über andere zu bekommen. Wicca ist auch kein Deckmantel für Sexorgien und keine Freikarte für eine unmoralische Lebensart. Hexen habe eine beachtliche Zahl von Vorurteilen von unwissenden zu ertragen, während das Gebot, niemandem zu schaden sehr anspruchsvoll ist. Darum wird kein verantwortungsvoller Coven jemals erwägen, jemanden aufzunehmen, bis sie nicht absolut davon überzeugt sind, daß die fragliche Person für Wicca geeignet ist und zum Coven paßt. So werden Wicca-Coven auch keine Minderjährigen einweihen, es sei denn, daß der oder die Minderjährige aus einer alten Wicca-Tradition stammt. Für diejenigen, die während ihrer Pubertät Interesse für Wicca entwickeln, kann es daher eine sehr lange Wartezeit erfordern, bis sie ihrem erwählten spirituellen Weg folgen können.