Header © UFOs und Aliens Phänomene

Bereits in sumerischen Dokumenten finden sich Hinweise auf die "Anunnaki" (übersetzt: Jene, die vom Himmel auf die Erde gekommen sind), die geholfen haben die sumerische Kultur und deren Städte zu errichten und von der sumerischen Hochkultur als Götter angesehen wurden. Der babylonische Geschichtsschreiber Berossus datiert die Ankunft der Anunnaki auf ca 432.000 Jahre vor der Flut, was bedeuten würde, daß die biblische Sintflut ein durchaus reales Ereignis gewesen war und die Außerirdischen uns schon lange vor der ersten menschlichen Hochkultur besucht hatten. Auch sollen eben diese Anunnaki die Menschen gelehrt haben, Startrampen für Raketen zu bauen, so wie auch den Turmbau zu Babel. Für die Orientierung bei der Landung sollen sie künstliche Berge errichtet haben, etwa die Pyramiden. Darauf weisen auch mathematische Eigenheiten der Cheopspyramide. Diese war einst 146,6 Meter hoch, was genau der Entfernung Erde-Sonne in Millionen km entspricht. Ebenso ergibt die zweifache Höhe der Pyramide dividiert durch deren Grundfläche die Zahl Pi (ca. 3,14) alles nur Zufall? Auch können die berühmten peruanischen Felszeichnungen, die eine Hochebene im Vorgebirge der Anden verzieren nur aus der Luft erkannt werden, waren sie auch für die Götter errichtet worden? Wenn das ganze so ist, würde es natürlich etliches der Prä-Astronautik erklären und uns unter Beweis stellen, dass wir im Altertum von Außerirdischen besucht wurden.


Umlaufbahn Phaeton
Angenommene Umlaufbahn Phaeton