Header © UFOs und Aliens Phänomene

Symbol Phaeton

Symbol Phaeton


Der Planet Phaeton

Hat der Planeten Phaeton, unsere Menschheits-Geschichte beeinflusst?

Die Menschen haben immer schon, auf anderen Planeten unseres Sonnensystems Leben vermutet. Am meisten könnte man sich Venus und Mars vorstellen, dass sie möglicherweise intelligentes Leben beherbergten. Einen sehr großen Einfluss, hat das Feld aus planetaren Trümmern zwischen dem kleinen Planeten Mars und dem Jupiter, zwischen den beiden Planeten soll der Planet Phaeton seine Bahnen um die Sonne gezogen haben. Vor 175 Millionen Jahren soll ein Planet der unserer Erde ähnlich war, namens Phaeton nach einer Kollision mit einem Planetoiden explodiert sein. Die Forscher nehmen an, dass dabei eine hochentwickelte Zivilisation vernichtet wurde. Die Trümmer von Phaeton bilden seitdem einen Ring von Asteroiden. Einige Wissenschaftler vermuten, dass dieses Ereignis weitreichende Folgen für die Biosphären der inneren Planeten Venus, Erde und Mars zur Folge hatte. Die Atmosphäre auf dem Mars verflüchtigte sich und auf der Venus wurde Sie lebensfeindlich. Da wurde es erst auf der Erde möglich, dass sich Leben entwickeln konnte. Manche Theorien sagen aus, dass Überlebende des Planeten Phaeton auf der Erde Zuflucht suchten und das sagenumwobene Atlantis gründeten. Die Bewohner sollen sehr intelligent und fortschrittlich gewesen sein. Heutzutage findet man an verschiedenen Orten Hinweise bei denen man spekulieren kann, ob es sich nicht um Gemälde handelt, die diese Einwohner von Phaeton zeigen.

Auf einer 400 Jahre alten Sternkarte, wo unsere Planeten im richtigen Größenverhältnis abgebildet sind (technisch war das um diese Zeit gar nicht möglich), hat man zehn eingezeichnete Planeten gefunden. Auf dieser alten Sternkarte wird die Bahn des Phaeton zwischen den Bahnen von Mars und Jupiter angezeigt. Der Planet hat die Sonne in 3600 Jahren auf seiner Umlaufbahn umkreist. Er war kleiner als der Jupiter aber größer als der Mars. Schon frühzeitig besaß er eine Biosphäre und konnte damit Leben hervorbringen. Astrophysikalisch kann man mit Sicherheit bestimmen: Phaeton lag genau an der Schnittstelle vom kosmischen Lebensgürtel und kosmischem Tod. Er befand sich am Rand jener Ökosphäre im Kosmos, die in der Fachwelt als Lebensgürtel gilt. In diesem kosmischen Öko-Gürtel um die Sonne ist Evolution möglich. Dieser Gürtel erstreckt sich von der Venusbahn über die Bahn der Erde bis in den Raum zwischen Mars und Jupiter.

Die Zerstörung von Phaeton erfolgte durch einen Zusammenstoß mit einem Planetoiden, die Folgen der Kollision war für die anderen Planeten nicht sehr schlimm. In Konflikt kam vor allem der Mars, der einen Krater von ca.600km Durchmesser vorzeigen kann. Weitere Teile des zerstörten Planeten wurden teilweise zu Monden von Jupiter, Mars, Saturn und Pluto. Wenn auf diesem außergewöhnlichen Planeten eine Evolution, ähnlich der auf der Erde abgelaufen ist, so muss man annehmen, dass intelligentes Wesen auf Phaeton bereits Zehntausende von Jahren vorhanden war. Wie weit waren sie in technischer Hinsicht auf einem so alten Planeten? Kannten sie bereits Genetik, kalte Fusion, Nanotechnologie und besonders die Raumfahrt? Mit einigen Tausend Jahre Fortschritt in der Raumfahrt, währe es für sie sicher ein Kinderspiel gewesen unsere Erde zu besuchen. Waren sie etwa die Götter die vom Himmel auf die Erde kamen? Es sind auf der Erde Hinweise dazu zu finden, daß sie uns besucht haben.